READY-TO-BOOK TOUREN

Aigen – Vom Mekka der Romantiker zum Sound of Moderne
Villa_Trapp Sound of Music Salzburg
phelps_toyota2 Salzburg Architekturführung
Kolleg St. Josef Moderne Architektur Salzburg

Foto 1 © Toursimus Salzburg
Foto 2 © Andrew Phelps

Die Tour führt in den Süden der Stadt nach Aigen, das von den Romantikern entdeckt, zum Fixpunkt auf der Grand Tour von Adeligen, Malern, Literaten wurde. Das „schöne Aignerthal“ wurde schon früh als Ausflugsziel und als Kurort mit heilkräftiger Bitterquelle entdeckt. Der englische Landschaftsgarten bei Schloss Aigen war Treffpunkt des Geheimbundes der Illuminaten und W.A. Mozart dürfte sich dort Inspirationen für die Zauberflöte geholt haben.
Von je her fühlte sich die bessere Gesellschaft vom paradiesischen Ort zwischen Gaisberg und Salzach angezogen und errichtete hier „Schweizerhäuser“ und repräsentative Villen. In der von Valentin Ceconi geplanten Villa Trapp, heute beherbergt sie ein feines Boutiquehotel, lebte die „wahre“ Familie Trapp, die durch den Film „Sound of Music“ Weltbekanntheit erlangte.
Aber auch die Schlüsselwerke der Moderne wie das Kolleg St. Josef, die Parscher Kirche, das Bildungshaus St. Virgil sowie hervorragende zeitgenössische Architektur wie die Probebühne Aigen sind hier zu finden.

Tourhighlights: Bahnhof Aigen – Kolleg St. Josef (Arbeitsgruppe 4) – Villa Trapp (Valentin Ceconi) – Ruperti-Siedlung (Thomas Schwarz) – Schloss Aigen – Gasthaus Schloss Aigen mit Freundschaftshügel – Villa Bellevue – Probebühne Aigen (Architekturwerkstatt Zopf) – Autohaus Toyota (Volkmar Burgstaller)

Auf Wunsch kann die Tour mit dem Fahrrad gemacht werden und kann weiter zum Haus Garstenauer oder zum Bildungshaus St. Virgil ausgedehnt werden.

 
Treffpunkt: Bushaltestelle Bahnhof Aigen
Dauer: ca. 3 Stunden
Kosten: auf Anfrage